Hellcome to the dark & hardside of Drum ‚n‘ Bass!

Im Herbst 2011 gründeten wir uns als unkommerzielle anarchistische Veranstaltungsgruppe mit der Idee; Politik mit qualitativen dark & hard Drum ‚n‘ Bass & Breakcore auf eine Weise zu verbinden die es bisher in Hamburg nicht gab. Wir haben stets einen Solizweck bei unseren Veranstaltungen, da es unserem Status Quo entspricht, uns keine goldene Nase zu verdienen sondern etwas mit Musik, vor allem Drum ‚n‘ Bass zu verändern. Außerdem ist es für uns selbstverständlich Menschen zu supporten, die politische Arbeit leisten.
Auf unseren Veranstaltungen tolerieren wir kein:
Sexistisches, homo- und transphobes, rassistisches, faschistisches, und antisemitisches Verhalten!
Wir wissen, dass es Veranstaltungen gibt, auf denen dieses anders ist. Wir wollen gerade für den dark & hardcore Bereich im Drum ‚n‘ Bass damit ein klares Zeichen setzen, da wir wissen, dass sich in den letzten 2 Jahren auf verschiedenen Drum ‚n‘ Bass Veranstaltungen vorallem sexistisches & homophobes Verhalten gehäuft haben. Unsere Veranstaltungen drehen sich nicht mit dem normalen Zeiger auf der Konsum-Uhr sondern auf einer Uhr gegen reinen Konsum. Uns ist bewusst, dass das für einige abschreckend wirken mag, die sich bisher noch nicht ihrer politischen Meinung bewusst geworden sind, aber bei uns ist jede_r herzlich willkommen der_die sich an unsere Grundsätze hält und mit uns in einer angenehmen Atmosphäre eine schöne Nacht geniessen will!

Die erste BFTR-Veranstaltung folgte im Januar 2012.
Wir haben bisher mit verschiedenen Menschen und Gruppen / Veranstalter_innen zusammengearbeitet und uns ausgetauscht.

Bei uns aufgelegt haben bisher
[Dark & Hard Drum ‚n‘ Bass / Neurofunk / Crossbreed / Breaks / Junglecore]:

Adamskey // HH,
Andy.Knight // The Outrider Crew // HH,
Any C. // Drum ‚n‘ Bass in Progress // HH,
Audio // Ram Records, Virus, Renegade Hardware // UK
Bandai Zuki // Crach Rec. // Stuttgart,
Cine // Crach Rec. HH,
Counterstrike // Algorythm, Counterstrike, Barcode, PRSPCT // South Africa
Current Value // Freak, Position Chrome, Subsistenz, Mau5trap // Berlin,
Debouler // Fritz Monster // HH,
DJ Diaz-Soto // Addicted to Bass, Feiertach // Berlin
Dr Woe // The Outrider Crew // HH,
Fortitude // Therapy Recs, AutomAte, Future Sickness // UK
DJ FU // Drumbule // HH
Gerald Steyr // Hoch10 // HH
Giacomo // Hoch 10 // HH,
Giana Brotherz // Basswerk // Köln
Ira // Plainaudio // Berlin,
Ki-Chigo // Deathrowkidz Rec. // Celle
L4R5N // HH,
Liza Aikin // Ohm Resistance // DarkEnemies // Berlin
Nano 42 // N*Dorphin Club, Fraktion 42 //Chemnitz,
Neon Power // HH,
No Average // Crach Rec. // HH,
Paranormal Piranhas // aka TentacleZ, Drumtor // HH
RiseAb // Void // Berlin
Robyn Chaos // Therapy Recs, Freak, Metalheadz, Outbreak // US
SampleMind // HH,
S.E.T.I. // Freigeister // Rostock
Sirko Drive // Crach Rec. // Freiburg,
Switch Technique // Union // PRSPCT // PL
The Sect // TSM // Subsistenz // Position Chrome // UK
Tra:fo // Sinking in Bass // HH,
Treppenfeind // HH,
TTU / The Outrider Crew // HH
Verfl.Xt // Rostock
Wudu // HH
ZPT // Drumbule // HH

[Dubstep / Halftime]:
Love The Cook // Shift // HH
Lui // Bash up crew // HH
Mr. Eightball // Bass In Your Face // Liquid Concrete // HH
Phineas // TBC // HH
The Next // WobWob // HH

[Tech / Dark Tech]:
Audio:Punx // S.M.A.R.T., Code2 Rec. // HH
Burnson Beat // S.M.A.R.T. // HH,
Chris Globe // Plastik!, subspAce // HH,
Dom // Grbtschwa / S.M.A.R.T. // HH,
Felix Lorusso // CDM, Der Hut / Plastik! // HH,
Highterkite // High Hamburg // HH,
Kadom // Traumresidenz // HH
Kamika // HH
Martin Gruen // Plastik!, Reclaim it all // HH,
RIIDII // Hexenhouse, Nature One, Bassface // HH
Schwarzes Gold // Zaubermilch Rec. / Fairytale // HH
Soulectric // Psy Refugium Hamburg // HH, [Atmospheric]
Taer & Fehder // Rabiat // HH

Anfangs auch noch mit z.T. dunklem Dubstep vertreten, legen wir unser Augenmerk nun ausschliesslich auf dark & hard Drum ‚n‘ Bass bei Veranstaltungen mit nur einem Floor. Es wird aber durchaus mal wieder Veranstaltungen geben, auf denen dark Dubstep, Jungle(core) oder das ein oder andere Konzert Vorweg läuft (Der Mainfloor ist stets dem Dark & Hard Drum ‚n‘ Bass vorbehalten), denn auch wir wollen uns weiterentwickeln, uns ausprobieren.
Wir finden die Dark Drum ‚n‘ Bass Schiene ist in Hamburg noch lange nicht ausgebaut. Wenn ihr Lust habt euch zu vernetzen meldet euch, denn wir wollen uns gerne mit vielen statt mit wenigen austauschen, was Neues beginnen und weiterleben.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: